Terrasse im Aquarium aus Mosaik Steinen (TEIL 1)

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte den Beitrag:
Rating: 9.3/10 (6 votes cast)

HIER GEHTS DIREKT ZU TEIL 2 DER ANLEITUNG DER BASTELANLEITUNG

Hallo und willkommen zu meiner ersten Bastelanleitung (neudeutsch: Howto). Heute geht es um den Bau einer Terrasse aus Marmor Mosaik Steinen für ein Aquarium zur Dekoration, Trennung von verschiedenen Bodengründen oder zum Bau von Versteckmöglichkeiten.

Zugeschnittenes Bastlerglas (2x 10cm + Rest (5cm)

Zugeschnittenes Bastlerglas (2x 10cm + Rest (5cm)

Drauf gekommen bin ich durch einige weitere Anleitungen für den Terrassenbau, in dem Aquarienbesitzer Bastlerglas (oder Plexiglas) mit Baumrinde beklebt oder Platten Schiefer davor aufeinander gestapelt haben.

Die Anleitung die Bastlerglas Platte mit mehreren Schichten Schiefer stufenartig nach oben laufen zu lassen wollte ich erst nachmachen. Allerdings gibt es gewisse Nachteile beim Einsatz von Schiefer.
Bei erhitztem und gebogenem Bastlerglas müssen die Rückseiten entsprechend anzgepasst werden, damit der Schiefer die Rundung mit macht, dass nicht nur ein kleiner Teil an der Plexiglasscheibe anliegt. Außerdem muss das Material rundherum geschliffen werden, damit keine scharfen Kanten für die Fische entstehen. (Tipp: Zum schleifen von Schiefer benutzen Interessierte am besten eine Bordsteinkante aus Granit.)

Für das Projekt führt immer der erste Weg zum Baumarkt. Folgende Grundausstattung habe ich gekauft:

  • Bastlerglas 25 x 50cm. Zugeschnitten im Baumarkt auf 2x 10cm + Rest (5cm) 2,79 Euro
  • Silikon für Aquarien (leider in weiss und nicht in transparent) 8,99 Euro
  • 5kg Kies zur Füllung der Terrasse (nach belieben) 5,99 Euro
  • 2-3 Marmor Mosaik Platten (nach belieben) Stück 3,99 Euro
Mosaik Mamor auf Netz

Mosaik Mamor auf Netz

Wie gesagt wollte ich Schiefer kaufen und schleifen und bearbeiten. Leider hatte der Baumarkt diesen Baustoff nicht auf Lager. Darum bin ich etwas durch die Fliesenabteilung gestöbert und da kam die Erleuchtung!

Dort es gibt Mosaik-Fliesen aus Marmor. Die Fliesen haben gleich mehrere Vorteile: Sie sind bereits einzeln und rundherum herrlich geschliffen. Geklebt sind sie auf einem robusten Plastiknetz mit ziemlich hartnäckigem Fliesenkleber.

Alle Mosaik Steine vom Netz entfernt

Alle Mosaik Steine vom Netz entfernt

Im Baumarkt habe ich gefragt ob ich diesen mit längerer Bearbeitung mit kochendem Wasser lösen kann. Die verkaufssüchtigen Mitarbeiter wollten mir unbedingt einen Kleberreste-Entferner aufschwatzen. So ein Chemieprodukt kommt natürlich nicht in Frage. Also habe ich 2 Platten für pro Stück 3,99 Euro auf gut Glück gekauft.

Zuhause angekommen habe ich die Steine vom Netz gezogen und in einen Topf mit kochenden Wasser geworfen.

Der Teppichkleber an den heißen Steinen

Der Teppichkleber an den heißen Steinen

Aber schnelle Ernüchterung – da löst sich nichts! Darum ein zweiter Versuch mit mechanischer Energie. Schlicht den heißen Stein aus dem Topf und mit dem Daumen über den Kleber knibbeln. Siehe da, es klappt! Aber so ein Stein ist heiß und der Daumen schnell dahin.

Viele der Mosaike kleben im Topf gerne Klebeseite an Klebeseite zusammen. Darum habe ich diese aneinander gerieben und ratz fatz war der Kleber ab. Tolle Sache, so schnell sind die Steine komplett vom Kleber befreit.

Nachdem die Steine aneinander gerieben wurden, fällt der Kleber fast von alleine ab

Nachdem die Steine aneinander gerieben wurden, fällt der Kleber fast von alleine ab

Um gleich den Königsweg zur einfachen Behandlung der Steinen zu nennen:

  1. Einen heißen Stein aus dem Topf fischen und auf ein Handtuch werfen.
  2. Einen kleinen kalten Stein (den dauerhaft zu nutzenden Rubbelstein) auf den heißen Stein drücken und kreisend den Kleber los rubbeln.
  3. Am Ende fällt der Kleber komplett in einer Kugel vom heißen Stein ab und keine Reste bleiben zurück.
Beispielhaft aufgebaute "florentinische Mauer"

Beispielhaft aufgebaute „florentinische Mauer“

Ich habe etwa eine Stunde pro Platte gebraucht, doch am Ende habe ich so viel schöne Steine, natürlich vom Kleber gereinigt und nach erneutem abkochen fertig fürs Aquarium (meiner Meinung nach).

Wie ihr im Bild sehen könnt habe ich aus den Steinen eine gerade Mauer gebaut. Das Ziel ist allerdings die Steine stufenartig nach oben laufen zu lassen um einen leichteren Aufstieg für die Panzerwelse zu ermöglichen.

HIER GEHTS WEITER ZU TEIL 2 DER BASTELANLEITUNG

 

  • Pingback: Bastelanleitung: Terrasse im Aquarium aus Mosaik Steinen (TEIL 2) « uncleboob.com()

  • Jochen Schwab

    SUUUPPPPER die Idee mit dem Abkochen und dann die Kleberreste runter rubbeln!!!
    Dann hat man keine Chemie dran, und mit mechanischen Mitteln(Schleifmaschine schmierts nur , aber den Kleber bekommt man so nicht runter)
    Jetzt kann ich mir auch so eine Mauer basteln plus eine kleine Steinruine mitten im Becken für meine Garnis.